Ausschreibung

5. Nutzungsrechte

Die Preisträger gestatten der LBL die kostenfreie Veröffentlichung und Vervielfältigung von Bildmaterial ihrer Gewinnerarbeiten zu reinen Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit zum Kunstpreis in Print-, audiovisuellen und Online-Medien sowie im Internet auf den Seiten des Veranstalters über einen unbegrenzten Zeitraum. Die Klärung dafür erforderlicher Nutzungsrechte mit ggf. Dritten erfolgt durch die Bewerber selbst im Vorfeld der Beteiligung an der Ausschreibung. Der LBL wird das Recht zugestanden, die prämierten Fotografien und dazugehörige Arbeiten der Preisträger auszustellen und ggf. in einer Broschüre zu publizieren.

Die Teilnehmer am Wettbewerb gestehen der LBL unentgeltlich zu, Ihre Arbeiten im Internet auf den Seiten des Veranstalters vorzustellen, sofern sie im direkten Zusammenhang mit dem Kunstpreis Fotografie stehen. Die LBL ist verpflichtet, den/die Fotografen/in und den Zusammenhang zum Kunstpreis Fotografie bei Nutzung der Werke ordnungsgemäß zu benennen.
Die Teilnehmer willigen ein, dass ihre Fotos und Erläuterungen ggf. in einer Bilddatenbank www.kunstpreis-fotografie.de publiziert werden und dass ihre Personendaten wie Name und E-Mail an Personen weitergegeben werden dürfen, die an ihrer Arbeit interessiert sind.

6. Auszahlung

Die Preisgelder werden zum Zeitpunkt der Preisverleihung als Einmalzahlung auf das Konto der jeweiligen Preisträger überwiesen.

7. Widerruf oder Rücknahme des Kunstpreises

Die Vergabe des Kunstpreises kann zurückgenommen werden und der Preisträger ist zur Rückzahlung des erhaltenen Geldbetrags verpflichtet, wenn er den Kunstpreis zu Unrecht, insbesondere durch unzutreffende Angaben, erlangt oder Rechte Dritter verletzt hat.